Warum ist Rohkost so gesund?

IMG_2624

Rohkost kommt immer mehr in „Mode“

Viele Menschen beschäftigen sich mittlerweile mit den Zusammenhängen von Ernährung und Gesundheit und kommen zu dem Entschluss, dass es die Industrie nicht gut mit uns und unseren Tieren meinen kann. Sämtliche „Volkskrankheiten“ haben Ihren Ursprung in der falschen Ernährung. Heute ist bekannt, dass sogar 80 % aller Erkrankungen auf die Ernährung zurück zu führen sind.

 

Back too the Roots – zurück zum Ursprung

IMG_2424

Kein Wunder, dass viele Ihre Ernährungsgewohnheiten verändern. Ursprüngliche Nahrung ist mittlerweile gefragter denn je. Der BARF Hype ist nicht anderes als der Wunsch mit einer natürlichen Ernährung unsere Tiere gesund zu erhalten. Leider hat die Industrie auch hier den Braten schon lange gerochen. Und auf dem Markt wird einiges unter dem Namen BARF angebotewn, was damit schon lange nichts mehr zu tun hat, sondern dem Prinzip vom Fertigfutter sehr nahe kommt. Leider auch mit wenig erwünschten und sinnvollen Inhaltsstoffen. Billige Füllstoffe sind hier die Regel. Also gehen Sie bitte immer mit offenen Augen einkaufen und hinterfragen Sie die Dinge, die Ihnen angeboten werden kritisch.IMG_2574 Auch die Rohkostszene bekommt diesen Hype immer mehr zu spüren. Viele Industrieprodukte werden auch hier unter dem Namen „gesund“ vermarktet. Ernährungstrends wie die Vegane- oder Paleo-Ernährung finden immer mehr Anklang und das ist auch gut so. Leider ist hier auch nicht immer alles Gold was glänzt. Fakt ist, dass nur ein umdenken und ein Wandel in unserem Konsumverhalten, welches durch die Werbung beinflusst wird eine lanfristige Besserung unserer Gesundheit in Aussicht stellen kann. Rohkost bietet eine Möglichkeit dazu, eine nachhaltige Besserung auf viele Krankheiten zu haben und das sowohl bei uns als auch bei unseren Tieren.

Was versteht man unter einer Rohkosternährung?

Wie in unserem letzten Artikel bereits erwähnt, beudeutet dies, dass die Nahrung nicht über 42 C erhitzt wurde und im Optimalfall auch nicht unter 1 C . Aber warum ist das so? Ab diesen Temperaturen schwinden viele Nährstoffe und die Enzyme verändern sich. Der Gedanke hinter der Rohkost ist es also sich (oder auch seine Tiere) mit Vitalstoffreichem Essen zu nähren und gesund zu erhalten. Rohkost bedeutet also lebendige Nahrung, die uns und unseren Tieren zu mehr Vitalität verhelfen kann. Getreide wird Beispielsweise in gekeimter Form verarbeitet und somit zum leben erweckt. Das Einweichen und Ankeimen bestimmter Lebensmittel steigert Ihre Verdaulichkeit und Nährstoffdichte (mehr zum Thema Sprossen) und kommt somit der Gesundheit zugute. Man muss sich nicht zu 100 % aus rohen Zutaten ernähren um gesund zu leben. Es genügt schon jeden Tag ein bisschen mehr frisches Obst und Gemüse und vor allem Wildgrün in den Speiseplan zu integrieren.

Ein Wort zum Thema Tiefkühlfleisch

Das Einfrieren nimmt natürlich auch seinen Einfluss auf bestimmte Nährstoffe und Enzyme. Wenn man sein Tier ausschließlich mit Tiefkühlfleisch ernährt, ist es wichtig auf frische Zusätze zu achten, z.B. mit der Pflanzlichen Ration mit frischen Wildkräutern und gekeimten Samen, Kernen und Nüssen. Besser noch wäre es mind. 1-2 „Frischetage“ in der Woche einzubauen, indem Sie frisches, ungewolftes Fleisch anbieten.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen weiteren Denkanstoß zum Thema gesundem Leben mit Ihrem Tier geben konnten und wünschen Ihnewn weiterhin eine gute Zeit!

 

PS: Wenn es Themen gibt, die sie interessieren, würden  wir uns sehr über Anregungen freuen 😉

 

Ihr komPETenz Team

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s